Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage und würden uns freuen, wenn es nicht bei einem einmaligen Besuch bliebe. Entstanden sind diese Webseiten aus dem Wunsch, die zahlreich vorhandenen Fotos von unseren Touren nicht länger hin- und her tragen zu müssen, wenn sich unsere Truppe trifft und in Erinnerungen schwelgen will. Weiterhin wollten wir unsere Partner, Freunde, Verwandten und Kollegen nicht im Unklaren lassen, was wir denn so treiben, wenn wir gemeinschaftlich auf Tour gehen.

In erster Linie ist dieses Web daher als Online-Bilderbuch zu sehen, dass mit den Erfahrungen, die wir gemacht haben und weiterhin machen, ergänzt wird und Einblick in unser anglerisches Treiben geben soll. Wir haben uns bemüht, ein paar Informationen zu den von uns bevorzugten Angelgebieten zusammenzutragen und hier der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Der Zuspruch vieler Besucher unserer Internetseiten in den letzten 10 Jahren bestärkt uns darin, unser Web zu pflegen und weiter auszubauen.

Unterschiedliche Meinungen gibt es viele - auf allen Gebieten. Und so ist es klar, dass angelnde Betrachter, die vielleicht genau dieselben Angeltouren unternommen haben wie wir, eventuell andere Erfahrungen gemacht haben oder manchmal anderer Auffassung sind. Unsere Homepage soll keine Plattform für Diskussionen sein, sie soll von unseren Touren berichten und vor allen Dingen Spaß bereiten und unterhaltend sein.

Im Laufe der Jahre ist der eine oder andere zum "harten Kern" der Rutentreter-Truppe hinzugestoßen, der entweder mit uns oder anderen Angelfreunden Touren unternommen hat, die ebenfalls hier dokumentiert werden.

Spaß jedenfalls hat unsere Truppe in all den Jahren immer gehabt. Eine Gemeinschaft, deren "Gründungsmitglieder", ob anglerisch aktiv oder augenblicklich inaktiv, immer noch vollzählig dabei sind und die auf die Erinnerung an alte Zeiten und die Vorfreude neuer Unternehmungen nicht verzichten will.

Rutentreter - Was ist das?

Man stelle sich eine Gruppe von Menschen (kollegial verbunden) vor, die beschließt, gemeinsam dem Hobby der Angelei nachzugehen. 2 Leute, die (schon mit der Angelrute in der Hand geboren) nach und nach durch "Frischlinge" ergänzt, regelmäßig an verschiedene Gewässer gehen und dabei die schönsten Anekdoten erleben. Kleine Geschichten, die immer wieder gern erzählt werden und größtenteils aus Unwissenheit oder Ungeschick der Beteiligten entstanden sind.

So zum Beispiel, dass man als so genannter "Jungangler" nicht nur ein Gefühl für das Angeln an sich, sondern auch für die Angelstelle, sein Material und alle örtlichen Gegebenheiten entwickeln muss. Ein teilweise schmerzhafter Lernprozess (seelisch wie auch finanziell), den fast jedes Mitglied unserer Gruppe in irgendeiner Form durchgemacht hat.

Plötzlich verschwundene Angelmesser, am Wasser zurück gelassene Rutenständer oder andere Kleinigkeiten rechnen wir noch nicht einmal dazu. Das ist sicherlich jedem Petrijünger schon einmal passiert. Das kommt schon einmal vor, Schwund gibt es schließlich immer...

Der unbedachte Tritt auf die ausgelegte, nagelneue Kohlefaserrute, der deren irreparable Zerstörung zur Folge hat, abgebrochene Rutenspitzen, weil man unbedingt mit montiertem Gerät durch das Unterholz muss oder verbogene oder gar beschädigte Rutenringe, weil man die Rute nicht im dafür vorgesehenen Ständer, sondern an seiner Sitzgelegenheit abstellt, in´s Straucheln gerät und alles platt drückt, zählen jedoch nicht dazu und müssen daher in der Rubrik "SAUBLÖD" verbucht werden.

So viel "Allgemein-Vergnügen" muss belohnt werden. Eine Auszeichnung für den jeweiligen Unglücksraben musste her. Und was gab es besseres als ein Wanderpokal? In diesem Moment war der "Rutentreter - Pokal" geboren. Pokal im übertragenen Sinne, eher wohl ein Warnschild, um die Angelstelle des aktuell aktiven "Rutentreters" zu markieren und allen anderen damit zu verdeutlichen, doch besser dieser Stelle fern zu bleiben...

Wer nun denkt, dass dies alles längst erledigt und vergessen sei, muss sich eines Besseren belehren lassen. Auch nach vielen Jahren gemeinsamen Fischens kommt es immer noch mal ab und an zu ähnlichen Vorkommnissen. Allein der "Pokal" existiert nicht mehr, er ist im Laufe der Zeit verschollen.

Die Legende lebt und so haben wir an dem Begriff festgehalten und ihn zum "Rutentreter – Team" weiterentwickelt. Ein Team, dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch im hohen Alter noch gemeinsam fischen wird. Mit Rutenständer am Rollator...

Wir wünschen dem Betrachter unserer Webseiten genauso viel Vergnügen wie wir Vergnügen auf unseren Touren und beim Fertigen der Bilder gehabt haben und würden uns freuen, wenn der eine oder andere Betrachter dieser Seiten mal wieder herein schaut. Schließlich bietet die Rubrik "NEWS" Neuigkeiten aus der Welt der Angler und wir selbst sind ja auch nicht untätig. Neue Bilder neuer Touren werden diese Seiten zukünftig ergänzen. Und zeigen, wie schön die Welt jenseits der Hektik und des Stresses sein kann. Petri Heil!