Vega 2018

Vega 2018

Donnerstag, 05.07.2018

Wie bei jeder Angeltour ist das Beladen unseres Anhängers ein besonderer Event. Man trifft sich am Abend vor der Abreise und verstaut sein Angelgerät und das übrige Reisegepäck im Anhänger. Ein oder zwei Gerstensaftkaltschalen sind natürlich mit von der Partie. In diesem Jahr sogar eiskalt!

Der Anhänger ist schon ziemlich voll. Stellt sich die Frage, wo das Gepäck von Andy und Freddy, die morgen auf dem Weg nach Kiel in Bielefeld eingesammelt werden, noch hin soll. Aber wir haben ja ein Reisefahrzeug mit Langchassis gemietet und da ist ja auch noch viel Platz.

Abreise 06.07.2018, 04:00 Uhr - Ankunft Kiel, Norwegenkai gegen 11:00 Uhr

Und schon Probleme!

Nachdem wir den Mietwagen und den Anhänger ausgeräumt hatten wurde das Angelgerät zusammengebaut und ab ging es in die Boote. Gut, dass einige von uns ihr Handy mit an Bord hatten. Draußen in den Schären wollte der Motor von Boot 1 plötzlich nicht mehr. Und Boot 2 war weit und breit nicht zu sehen. Dank der Handys war schnell Kontakt hergestellt, Boot 2 kam nach wenigen Minuten zu Boot 1 und dann hieß es Einschleppen.

09.07.2018

Nach dem ersten gemeinsamen Frühstück ging es gegen 10 Uhr wieder in die Boote und raus aufs Wasser. Hatten sich zumindest alle so vorgenommen, aber kaum war Boot 1, das gestern noch getauscht wurde, aus dem Hafen ausgelaufen und Kaleu Egon beabsichtigte den Gashebel auf Reisegeschwindigkeit zu stellen war die Vorfreude auf einen schönen Angeltag schon wieder vorbei. Der Motor ging aus und ließ sich, genau wie am Vortag bei dem anderen Boot, nicht mehr starten.

Zum Glück war Boot 2 noch in der Nähe und so konnte die 2. Abschleppaktion zurück an den Steg vor der Unterkunft erfolgen. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Vermieter erhielten wir ein drittes Boot, mit dem wir dann auch ohne weitere Probleme rausfahren konnten.

10.07.2018

Wir hatten nun nach erneutem Tausch der Boote unser ursprüngliches Boot zurück. Grund des Motorenausfalls war ein verstopfter Kraftstofffilter, der nun ersetzt worden war und der Motor wieder störungsfrei lief. Und nicht nur der Motor lief wieder gut, wie die nachfolgenden Bilder zeigen lief es an diesem Tag auch anglerisch sehr gut!

11.07.2018

Das Wetter war einfach klasse. Auch heute schien die Sonne wieder von einem strahlend blauen Himmel. Andreas ist auf den nachfolgenden Bildern mit einem schönen Dorsch zu sehen. 2 Butt und weitere Dorsche gingen den Jungs von Boot 2 auch noch an den Haken.

Derweil bekam die Terrasse unserer Unterkunft ein Geländer, dass vor allen DIngen als Windschutz dienen soll. Bei den Stürmen im Juni waren alle Gartenmöbel und ein Gasgrill von der Veranda gefegt worden.

13.07.2018 - Und noch ein Heilbutt-Tag!

An diesem Tag war das Wetter nicht so schön, aber es war wenigstens trocken und nicht sonderlich windig. Auch an diesem Tag konnten wir uns über den Fangerfolg nicht beklagen, wie die Bilder zeigen. Allein auf Boot 1 wurden 3 Butt gefangen. Lieder gibt es von Boot 2 von diesem TAge kein Bildmaterial.

Zum Abschluß des Tages gab es für die Jungs mit den größten Fischen eine "Fat Mama", die Siegerzigarre.

14.07.2018

Leider gibt es von Boot 2 zu diesem Tag kein Bildmaterial. Aber auch so ist auf den nachfolgenden Bildern gut zu sehen, dass auch dieser Tag sehr erfolgreich verlaufen ist. Fisch satt!

15.07.2018

Leider war das Wetter an diesem Tag nicht geeignet rauszufahren und so haben wir mal Urlaub gemacht. Bildmaterial gibt es allerdings nicht.

Wieder ein herrlicher Tag, Fisch ohne Ende und einige "Klopper" dabei. Andreas krönte sich mit einem sehr schönen Seelachs von 116 cm Länge. Zahlreiche Dorsche jenseits der 100 cm-Marke füllten die Fischkisten und wir hatten alle Hände voll beim Filetieren zu tun. Der krönende Abschluß des Tages war das gemeinsame Abendessen auf der Terrasse des Hauses.

17.07.2018

In dieser zweiten Woche unserer Tour nach Vega sind wir die Angelei sehr locker angegangen, denn wir hatten in der ersten Woche bereits so viel gefangen, dass wir es uns erlauben konnten, auch ganz ohne Fisch von einer Ausfahrt zurückzukehren.

18.07.2018

Donnerstag, den 18.07.2018 - Den Tag werden wir so schnell nicht vergessen. Eine Temperatur von 32° hatten wir auf Vega bisher noch nicht erlebt. Die Einheimischen offensichtlich auch nicht, unser Vermieter stöhnte über die unerwartete Hitze, die Kinder im kleinen Ort Nes sprangen reienweise ins mit 14 sehr kühle Wasser und hatten einen Riesenspass an diesem Wetter.

Wir hatten auch unseren Spass, allerdings weniger mit gefangenen Fischen, eher mit einem Urlaubstag auf dem Wasser.

19.07.2018

Am letzten Angeltag der Vegatour 2018 haben Andreas, "die Mumie" und Freddy noch einmal ordentlich zugelangt. Andreas fing einen Heilbutt von 122 cm Länge und Freddy einen schönen Dorsch jenweits der Metermarke.

20.07.2018

Der Tag vor der Abreise. Sichtung und Reinigung der Angelausrüstung. Der eine nimmt die Ruten mit unter die Dusche, der andere "schrubbt" sie auf der Veranda. Bei herrlichem Sonnenschein war das schon fast ein Vergnügen.

21.07.2018 - Sag beim Abschied leise Servus...

Ein bisschen Wehmut war schon dabei beim Packen des Anhängers. Spätestens jedoch bei der letzten Fahrt über die Brücke und den letzten Blicken zu den Booten am Steg. Zwei tolle Wochen lagen hinter uns und nun ging es auf die Reise nach Oslo, um dort am Sonntagmittag die Fähre nach Kiel zu erreichen.

Buttstatistik (14 Stk.)

Andy     112 cm | 122 cm

Broesel  0

Dirk       116 cm

Egon      110 cm | 97 cm | 90 cm

Freddy   96 cm | 101 cm | 116 cm

Klaus      109 cm | 102 cm | 120 cm

Broesels Heilbutt-Fehlbiss

Wenn Broesel das gemerkt hätte, die Rute wäre in hohem Bogen ins Wasser geflogen...

Videoclips dieser Tour

Andy: Dorsch

Freddy: Butt schaut zu
Freddy: Butt 2
Andy: Butt 112 cm
Dirk: Butt 116 cm
Andy: Großer Seelachs 117 cm
Klaus: Leng 137cm
Egon: Butt
Klaus: Butt
Egon: Butt 2
Egon: Butt 3
Klaus: Butt 2
Klaus: Butt 3
Egon: Dorsch