Unsere Touren

Unsere Angeltouren

Die Ruhr am Campingplatz 'Rote Mühle' war 1986 häufig Ziel. Holly und Bartbroesel beim Stippen im August '86. Foto: Broesel

Sicher ist es schön, früh morgens in das Auto zu steigen und an das Hausgewässer zu fahren, um dort zu angeln. Zumal wir mit dem Rhein, der Ruhr und unserem "Streng-geheim-See" Gewässer haben, die in eine schöne Landschaft eingebettet sind und es einige Stellen gibt, an denen wir neben einer hohen Wahrscheinlichkeit, etwas zu fangen, das haben, was wir Angler so schätzen: Ruhe.

Die erste gemeinsame Angeltour führte im Mai 1986 zum Abschlussdeich Ijsselmeer in Holland.

Irgendwann jedoch stellte sich bei uns die Neugier auf andere Gewässer ein. Erzählungen von Angelausflügen im Urlaub bei gemeinsamen Aufenthalten am Hausgewässer steigerten den Wunsch, gemeinsam Touren zu unternehmen und so fand 1986 unsere erste Angeltour ins Ausland statt. Sie führte die Gründungsmitglieder Egon, Broesel, Holly und Bartbroesel an den Abschlussdeich des Ijsselmeeres nach Holland. Weitere kurze Touren in die nähere und fernere Umgebung folgten und Anfang der ´90er Jahre begann dann unser regelmäßiger "Auslandstourismus".

Der Nichtraucher und der Nackte... 1992 im Ebro-Delta, Doc Schneider friert, Bartbroesel schwitzt offensichtlich...

1991 waren Aaltöter und Egon auf Plattfische in Ebeltoft (DK) aus, die zweite Tour 1992 führte uns ins Ebro-Delta in Spanien, über das wir in diversen Angelzeitungen wahre Wunder gelesen hatten. Wie das so ist an einem fremden Gewässer, die Erfolge wollten sich nicht so einstellen wie erhofft und wir zahlten Lehrgeld.

Eines von über 1000 Ferienhäusern in Riomar, viele davon mit eigenem Pool. Ideal für Familien- und Angelurlaub.

Dennoch hatte uns diese Tour auf den Geschmack gebracht und wir fuhren in den Folgejahren noch häufiger in den kleinen Ort Riomar im Delta, dem der Webmaster bis heute treu geblieben ist und dort mittlerweile Ferienhäuser an Angler, Wassersportler und Urlauber vermietet. Informationen zu den Ferienhäusern findet man auf www.riomar.net.