Mequinenza 04/2013

Mequinenza 04 / 2013

Spinnfisch-Tour an Ebro, Sinca und Segre

Bericht: Klaus (Blattschuss I)
Sonntag, 21.04.2013

Die Wassertemperatur ist in der Vorwoche durch einen Temperatursturz stark gefallen und die Karpfen haben ihre Laichaktivitäten sehr eingeschränkt. Welskontakt haben die 3 am Anreisetag und heute nicht gehabt, sind aber guter Dinge, dass sich das im Laufe der Woche ändern wird. Es ist besseres Wetter angekündigt und mit steigenden Temperaturen werden die Aussichten auch wieder besser.

Montag, 22.04.2013

SMS aus Mequinenza. Auf Wels geht nichts. Immerhin hat Klaus einen Zander gefangen. Ob dieser in der Pfanne gelandet ist  war der Mitteilung nicht zu entnehmen, es ist aber davon auszugehen.

Dienstag, 23.04.2013

11:55 Uhr: Klaus hat sich gerade per SMS gemeldet. Bisher keine Waller, das Wasser ist immer noch zu kalt. Sie wollen heute Nachmittag auf dem Segre floaten, dann die nächsten Tage die Flüsse (Segre, Cinca) mit Kunstköder beharken. Die daheim gebliebenen Rutentreter drücken die Daumen, dass in dieser Woche doch noch der eine oder andere Waller Geschmack an den Ködern der Drei findet.

Mittwoch, 24.04.2013

Immer noch nichts "Greifbares" aus Mequinenza zu hören. Immerhin, die Karpfen wurden im Flachwasser gesichtet und die Jungs geben die Hoffnung nicht auf, dass es heute oder morgen doch noch "schnackelt"...

Donnerstag, 25.04.2013

Die spärlichen Informationen aus Mequinenza bedeuten nichts Gutes. Die Jungs scheinen nach der guten Tour im April 2012 in diesem Jahr ordentlich Pech zu haben. Die Waller sind nicht in Beißlaune. Und die Idee, am letzten Tourtag mal oberhalb des Caspe-Stausees am Wehr in Escatrón zu fischen, haben die 3 wieder verworfen, da von dort Hochwasser im Fluß gemeldet wird.

Der Webmaster meint: Jungs, macht den letzten Tag zum Urlaubstag, schraubt euch 2 Kilo gegrillte Gambas und ordentlich San Miguel oder Estrella in den Schädel und freut euch auf nächstes Jahr...

Gesagt, getan...
Freitag, 26.04.2013

Als wenn die Jungs auf Rutentreter.de mitgelesen hätten erreichte den Webmaster gestern um 18:27 Uhr ein Foto der

Osborne-Brothers

So kennen wir sie, die Jungs. Immer mit Spaß unterwegs. Auf jeder Tour. Und erst recht, wenn eine Tour zu "floppen" droht...

Klaus und Ralf, die "OSBORNE-BROTHERS", lassen die verkorkste Tour ausklingen